weiter zum Inhalt
Krakovec Castle Ruins

Wetter

Samstag 23.09.

15 ° C

Sonntag 24.09.

13 ° C

Montag 25.09.

14 ° C

TOP

Burgruine Krakovec

Am Rande des Landschaftsschutzparks Křivoklátsko versteckt sich die majestätische Ruine der Burg Krakovec, die sich vor allem als Burg Brtník aus dem Filmmusical Unsere Geister sollen leben! in unseren Herzen verewigte.

Eine Besichtigung der Burg versetzt Sie in die Zeit von König Wenzel IV., in die sogenannte Zeit des weichen Stils, oder der schönen Madonnen. Sie können die Burg selbständig mit gedrucktem Reiseführer oder in Begleitung eines Reiseführers mit Live-Kommentar besuchen. Ob so oder so, die Zeit, die Sie hier verbringen, bestimmen Sie selbst.

In die Burg gelangen Sie über die von Hand gezimmerte Vollholzbrücke, deren Konstruktion ein mittelalterliches Vorbild nachahmt und anderswo in Europa in ihrem Umfang ihresgleichen sucht. Besichtigen Sie den Rest des Palasts, der 27 Wohnräume mit durchdachtem Heizsystem und verwegen großen rechteckigen Fenstern. Werfen Sie einen Blick in den in den Felsen gehauenen Weinkeller, oder die Hungerkammer.

Die Burg Krakovec wurde um das Jahr 1383 für Jíra z Roztok errichtet, Leiter der königlichen Hofschmelze und Burggraf der nahegelegenen Burg Křivoklát. Für seine Zeit war die Burg ein nie außergewöhnlich fortgeschrittener Luxusbau, der in seinem Komfort kühn mit den Königsburgen konkurrierte. Auf Krakovec fand auch Meister Jan Hus seinen Zufluchtsort. Man kann sagen, dass die Burg der Ort seines letzten langfristigen Aufenthalts auf tschechischem Gebiet war, vor der Abreise zum Konzil von Konstanz. Zur Wahrheit und zum Wissen, dass man die Wahrheit weder auslöschen noch vertreiben kann, ermahnt uns heute zumindest die Statue des Meisters in der Vorburg. Zu verfallen begann sie nach dem Jahr 1783, als ihre hölzernen Teile nach einem Blitzeinschlag abbrannten.

  • Interessantes: Auf Krakovec finden oft Dichtersymposien, Theatervorstellungen, Konzerte, Gottesdienste sowie die Hussiten-Pilgerfahrt statt. Kurz gesagt, hier ist was los!

Wenn Sie sich nach den Aussichten sehnen, die Sie auch aus den Fenstern von Krakovec genießen, dann besuchen Sie den nahegelegenen Aussichtsturm. Der hölzerne Aussichtsturm mit Betonsockel befindet sich am Senec-Berg bei Pavlíkov. Einen zweiten finden Sie in Velká Buková, von wo aus es nur ein kleines Stück zur Burg Křivoklát ist. Nehmen Sie sich mehr Zeit und erkunden Sie auch den Landschaftsschutzpark Křivoklátsko, von der UNESCO zum Biosphärenreservat erklärt. In seinen Wäldern finden Sie die romantischen Skryje Seen sowie einen weiteren ehemaligen Königssitz – die Burgruine Týřov. Und was besuchen Sie als nächstes?

  • Interessantes: Ein Teil der Burg, ein konkreter Turm, Kapelle und Palais, wurde mit einem grünen Dach bedeckt, wodurch die umliegenden Hänge der Umgebung und die Burg miteinander verschwimmen. Diese experimentale Überdachung sollte eine weitere Zerstörung der Burgruinen verhindern.

Kontaktdaten

Adresse:

Bergruine Krakovec, Krakovec 4, 270 35 Petrovice

E-mail:

krakovec@npu.cz

Telefon:

+420 313 549 302

Zum Web übergehen

Interessiert sein könnten