weiter zum Inhalt
Berounka protékající CHKO Křivoklátskem

Wetter

Donnerstag 29.02.

2 ° C

Freitag 01.03.

3 ° C

Samstag 02.03.

5 ° C

Landschaftsschutzgebiet Křivoklátsko

Křivoklátsko: eine Landschaft reich an Wäldern mitten in Böhmen – Laub- und Mischbewuchs bedecken fast ein Drittel des ganzen Gebiets. Ausflugstipps würden sich hier den ganzen Tag aus dem Ärmel schütteln lassen.

Der Fluss Berounka und seine Zuflüsse im tiefen Tal werden von felsigen Hängen mit Mischwäldern und edlen Eiben gesäumt. Die waldlosen, Glatzköpfe genannten, Gipfel der Hügel sind Zuhause wärmeliebender Steppenblumen sowie -tiere. Hier kommen viele Arten von Hölzern, Kräutern und Lebewesen vor, den Untergrund bedeckt Reichtum in Form von Millionen Jahren alten Versteinerungen. So sieht die Region aus, die dem Schriftsteller Ota Pavel ans Herz gewachsen ist.

Křivoklátsko ist eine der interessantesten Landschaften nicht nur in Böhmen, sondern in ganz Europa. Deshalb wurde sie im Jahr 1977 von der UNESCO zu den Biosphärenreservaten im Rahmen des Programms Mensch und Biosphäre hinzugefügt und ein Jahr später erhielt Křivoklátsko das Statut des Landschaftsschutzgebiets (CHKO).

Dank der unmittelbaren Nähe von der Hauptstadt nach Křivoklátsko begaben sich in der Vergangenheit die böhmischen Herrscher und Adeligen auf die Jagd hierher. Dank dessen wurde in den hiesigen Wäldern nie Holz abgebaut und der Bewuchs blieb bis in die heutigen Tage bemerkenswert ungestört.

Den Charakter Křivoklátskos bestimmt der Fluss Berounka in großem Maß, der sich seit Jahrtausenden seinen Weg durch das tiefe Tal prägt, dramatische Canyons, Mäander und Flussterrassen formt. Gleichzeitig gehört das ganze Gebiet zu den bedeutenden Vogelgebieten Europas. Sie können hier 120 Arten von Vögeln beobachten, die hier direkt nisten, und 35 Zugvogelarten.

Die Besucher lockt auch das hügelige Relief hierher. Zu den beliebtesten Ausflugsdestinationen gehören die Skryje-Seen, die Burgruine Týřov oder das majestätische Křivoklát. Im Sommer und im Herbst machen sich begeisterte Pilzsammler auf in die herrlichen Křivokláter Wälder, entlang des Flusses Berounka fahren Ruderer und das dichte Netz an Fahrradstrecken ist ein Paradies für alle, die die Landschaft am liebsten vom Fahrradsitz aus kennenlernen.

Berounsko

Weisen Sie das...

Gleich hinter der Grenze der Mittelböhmischen Region liegt die Burg Houska mit dem angeblichen Eingang zur Hölle selbst? Der Legende nach wird dieser Abgrund von einem gesichtslosen schwarzen Mönch bewacht.

Interessiert sein könnten