weiter zum Inhalt
Letecký pohled na areál zámku Hořovice, léto

Wetter

Montag 17.06.

17 ° C

Dienstag 18.06.

22 ° C

Mittwoch 19.06.

24 ° C

Schloss Hořovice

Die dreihundertjährige Geschichte des Schlosses in Hořovice schrieben die Herren von Vrbno und die Herren von Hanau, aber auch die Kriegsgeschehnisse und die Plünderungen.

Das charmante Schloss Hořovice in der Region Podbrdsko lässt seine Besucher Einblick in die repräsentativen Räumlichkeiten des Adels sowie in die privaten Apartments nehmen. Außerdem macht es die Öffentlichkeit damit bekannt, wie die jungen Aristokraten spielten. Es wird von einem geschmackvoll angelegten Park mit dem wunderschönen Sonnentor umgeben.

Das neue Hořovicer Schloss ließen Ende des 17. Jahrhunderts die Herren von Vrbno und Bruntál errichten, weil das hiesige alte Schloss nicht mehr den Anforderungen an einen repräsentativen Sitz entsprach. Anschließend lebten sechs Generationen dieses Geschlechts im Schloss. In der Mitte des 19. Jahrhunderts kamen Herren von Hanau nach Hořovice, denen das Areal bis zur Verstaatlichung im Jahr 1945 gehörte. Diese Herren entwickelten in der Region Hořovicko die Erzeugung von Gusseisen, deren Bedeutung europäisches Niveau erreichte.

  • Wissenswert: Im Jahr 1918 diente das Schloss als Gefangenenlager für italienische Soldaten. Nach dem Jahr 1945 diente es teilweise als Krankenhaus oder als Landwirtschafts- bzw. Maschinenschule. Nicht nur wegen seiner unsachgemäßen Nutzung, sondern auch aufgrund der Plünderungen und der Zerstörung durch die sowjetische Armee wurde das Schlossgebäude stark beschädigt. Dank der Renovierungen, die hier seit dem Jahr 2000 durchgeführt werden, gelang es, dem Schloss die ursprüngliche Würde eines Fürstensitzes zurückzugeben.

In der heutigen Zeit wird das Hořovicer Schloss häufiger Schauplatz von Kulturveranstaltungen. Außerdem können Sie hier während der Saison aus gleich drei Besichtigungsrundgängen wählen, die Sie durch das ganze Erdgeschoss sowie die erste Etage des Schlosses führen. Der erste der Rundgänge zeigt Ihnen die repräsentativen Räumlichkeiten des Schlosses sowie die für das Dienstpersonal bestimmten Räumlichkeiten. Ein weiterer Rundgang gibt Ihnen Einblick in die privaten Apartments und die authentisch ausgestatteten Wohnräume der letzten adeligen Besitzer des Schlosses. Sie besichtigen auch die ganze erste Etage des Schlosses. Im Erdgeschoss sehen Sie auch die Räumlichkeiten des Dienstpersonals. Der Sonderrundgang mit dem Namen Spiele und Spielzeug der kleinen Aristokraten nimmt Sie mit auf eine Ausstellung des Spielzeugs der adeligen Kinder aus den Depositorien vieler Burgen und Schlösser in Mittelböhmen.

  • Tipp für Sie: Genießen Sie eine Besichtigung des natürlich gestalteten Schlossparks. Er wird vom spätbarocken Sonnentor geschmückt, das Statuen aus der Werkstatt von Matyáš Bernard Braun trägt.

Mit der Besichtigung des neuen Schlosses endet der Ausflug nach Hořovice aber noch nicht. Im alten Schloss, das auf der anderen Straßenseite steht, befindet sich ein Museum sowie eine Galerie. Ein weiteres interessantes Detail ist, dass in Hořovice bereits seit über hundert Jahren (seit dem Jahr 1920) erfolgreich weltbekannte Ziehharmonikas hergestellt werden. Das neue Schloss war im Übrigen selbst ein Ort, an dem die Muse herrschte. Hier wuchs der Geigenvirtuose Josef Slavík auf, der spätere Weggefährte Paganinis. Sein Vater war in Hořovice als Musiklehrer tätig.

In Sichtweite von Hořovice stehen die Burgen Točník und Žebrák, die gemeinsam das bedeutendste böhmische Burgenensemble bilden. Die Vielzahl an Burgen und Schlössern in der Gegend zeugt davon, dass die hiesige Region bei den damaligen Herrschern sehr beliebt war. Überzeugen Sie sich davon selbst etwa am Schloss Zbiroh, das auch manchmal das „Schloss der drei Kaiser“ genannt wird.

Kontaktdaten

Adresse:

Vrbnovská 22, 268 01 Hořovice

E-mail:

horovice@npu.cz

Telefon:

+420 724 331 568

Zum Web übergehen