weiter zum Inhalt
PhotoPick-39121-1920_frantisek-ortmann

Wetter

Montag 17.06.

14 ° C

Dienstag 18.06.

22 ° C

Mittwoch 19.06.

23 ° C

Koněprusy-Höhle

Willkommen in der Welt magischer Tropfsteinformationen, die ihre Fantasie anregen, auf vollen Touren zu arbeiten. Willkommen in der längsten Hähle in der Tschechischen Republik, dutzende Millionen Jahre alt.

In den Koněprusy-Höhlen im Böhmischen Karst sehen Sie nicht nur vielfältige und faszinierende Tropfsteinformationen, verschiedene Höhlenkammern, Abgründe und Spuren des Meeres, sondern auch eine mittelalterliche geheime Geldfälscherwerkstatt.

Die Koněprusy-Höhle ist mit ihren drei Höhlenstockwerken und einer Länge von mehr als 2 Kilometern die längste Höhle in der Tschechischen Republik. Bemerkenswert ist auch die Vielzahl an Orten mit makroskopisch sichtbarem Opal, den die hiesigen berühmten Koněprusy-Rosen enthalten. In der Höhle sehen Sie auch die faszinierenden Sinterfälle und weitere vielfältige Tropfsteinformationen. Bewundern werden Sie die verschiedenen exzentrischen Tropfsteine, die ebenfalls in verschiedene Richtungen wachsen oder sich sogar verzweigen. Bei der Besichtigung erfahren Sie, wie und warum Sie entstehen. Die unübertreffliche Vielzahl an Verzierungen, Details und versteckter Winkel wird Sie zum Staunen bringen.

  • Tipp für Sie: Die Besichtigung der Höhle mit Höhlenführer dauert etwa eine Stunde. Sie erfahren spannende Informationen, werden auf außergewöhnliche Formationen aufmerksam gemacht, erklimmen einige Stockwerke und im Sommer kühlen Sie sich auch angenehm ab. Die durchschnittliche Temperatur innerhalb der Höhle bewegt sich um die 10 °C, was den Fledermäusen gefällt, die sich hier über den Winter aufhalten.

Möchten Sie die nähere Umgebung kennenlernen? Direkt beim Ausgang aus der Höhle beginnt der Lehrpfad Goldenes Pferd (Zlatý kůň), der Sie auf die Spuren verlassener Steinbrüche und interessanter Orte in der näheren Umgebung Koněprusys führt. Er misst ungefähr 4 Kilometer. Zu weiteren ehemaligen Steinbrüchen begeben Sie sich nach Tetín. Sie finden Sie am Hügel Damil, von wo aus sich ein Ausblick auf die Gemeinde sowie die Landschaft des Böhmischen Karsts ergibt. Sie haben noch nicht genug von Höhlen? Die 17 Meter lange frei zugängliche Koda-Höhle ist der bedeutsamste archäologische Fundort des Böhmischen Karsts.

Interessiert sein könnten