weiter zum Inhalt
Letecký pohled na

Wetter

Mittwoch 17.07.

22 ° C

Donnerstag 18.07.

22 ° C

Freitag 19.07.

23 ° C

Ausflüge zu Fuß

Von Kutná Hora ins Tal der Vrchlice

Der Rundlehrpfad von Kutná Hora führt Sie an die Orte, die den Schriftsteller Jaroslav Vrchlický inspirierten.

So schön wie das Zentrum Kutná Horas ist, so malerisch ist auch seine Umgebung. Auf Erkundungstour können Sie sich in alle Richtungen begeben. Dieses Mal machen Sie sich aber in das Gebiet südlich der UNESCO-Stadt auf. 

Beginnen können Sie direkt im Zentrum der Stadt, oder Sie lassen sich vom Zug zur Station Kutná Hora, předměstí mitnehmen. Zwar verkürzen Sie sich die Strecke einen Hauch, Sie bringen sich aber um wunderbare und ungewöhnliche Ausblicke auf den Barbaradom. Von der kleinen Brücke im Stadtviertel V Hutích folgen Sie der roten Markierung, die Sie durch ein malerisches Tal mit vielen natürlichen Sehenswürdigkeiten, romantischen Ruinen alter Mühlen sowie Überresten alter Silberbergwerke führt. 

  • Interessantes: In das blühende Frühlingstal des Flüsschens Vrchlice verliebte sich bei seinen Spaziergängen Emil Frýda. Dieser war von den hiesigen Naturschönheiten so bezaubert, dass er sich in Jaroslav Vrchlický umbenannte und unter diesem Pseudonym in die tschechische Literatur des 19. Jahrhunderts eintrat. Das Relief des Schriftstellers ist am Anfang des Tals in den Sandstein gemeißelt (sichtbar vom Barbaradom aus). Eine weitere der bekannten Persönlichkeiten, die Gefallen an diesem Tal gefunden haben, war der Einheimische von Kutná Hora Josef Kajetán Tyl. Nach einigen Quellen inspirierte ihn gerade dieser Ort des plätschernden Wassers und der rauschenden Kiefern auf den Felsen im Jahr 1834 zum Schreiben des Liedtexts „Kde domov můj“, der aufgrund der Schönheit seiner Worte zur tschechischen Nationalhymne wurde. 

Nachdem Sie bis unter den Damm des Großen Teichs gegangen sind, erwartet Sie der einzigartige Ausblick auf zwei Wasserfälle mit einer Höhe von 3,5 und 7 Metern. Vom Damm aus folgen Sie der blauen Markierung, die Sie bis nach Bylany führt. Über einen kleinen Abstecher gelangen Sie zum Steinaquädukt aus dem 15. Jahrhundert oder zum Stollen Bylanka. 

Den Ausflug können Sie wieder an dem Bahnhof beenden, von dem aus Sie losgegangen sind, oder zu Fuß zurück ins Stadtzentrum gehen, wo die hochwertige lokale Gastronomie Ihre Geschmacksknospen befriedigt. Kehren Sie zum Beispiel bei Dačický ein, im Restaurant V Ruthardce oder stärken Sie sich im Factory – Bistro Cafe Bar. 

  • Tipp für Sie: Die ganze Strecke kann man auch zu Fuß gehen, mit dem Fahrrad fahren, für abenteuerliche Mamas ist sie auch mit dem Kinderwagen befahrbar. Sie ist allerdings nicht barrierefrei, man muss gelegentlich mit schwierigeren Terrainhindernissen rechnen, zum Beispiel mit Felsstufen oder Aushöhlungen. 

Anfang

Kutná Hora

Länge:

14 km

Dauer

4,5 Stunden

Ende der Strecke

Kutná Hora

Höhenunterschied

+100 m

Route nach gpx exportieren

Höhenprofil der Strecke

Interessiert sein könnten