weiter zum Inhalt
Památník Lidice

Wetter

Montag 27.05.

15 ° C

Dienstag 28.05.

18 ° C

Mittwoch 29.05.

19 ° C

Gedenkstätte Lidice

Die Männer wurden erschossen, Frauen und Kinder großteils in Konzentrationslager abgeführt, das Dorf dem Erdboden gleichgemacht und von den Landkarten gelöscht.

Es wurde der 10. Juni 1942 geschrieben, als die ganze Gemeinde Lidice zum unschuldigen Opfer des Zweiten Weltkriegs wurde. Heute befindet sich hier die Gedenkstätte Lidice, deren Berufung es ist, die dauerhafte Erinnerung an die Vernichtung des Dorfes und das Leiden seiner Bürger zu bewahren.

An dem Ort des Gedenkens, wo das alte Lidice stand, lernen Sie die grausame Vergangenheit kennen und spüren. Besuchen können Sie das Gebäude des Museums mit der Multimediaexposition Und die Unschuldigen waren schuldig Teil des Areals der Gedenkstätte Lidice ist auch der Saal In Memoriam, der für thematische Ausstellungen genutzt wird, genau wie auch der Saal Pod Tribunou. Hier wird eine ganze Reihe von Veranstaltungen und Programmen organisiert. Die ständigen Ausstellungen wechseln regelmäßig.

Beim Anblick der im Areal ausgestellten Kunstwerke läuft es einem kalt den Rücken hinunter. Besonders bewegend ist der Anblick der Bronzeskulptur der 82 Kinder von Lidice, die in den Gaskammern von Chelmno umkamen. Die Künstlerin ist die akademische Bildhauerin Marie Uchytilová, die sie allen Kinderopfern des 2. Weltkriegs widmete. Auf dem Gedenkgebiet befinden sich unter anderem auch die Skulpturen einer trauernden Frau am Grab der Männer von Lidice, einer Mutter mit Kind an den Fundamenten der ursprünglichen Schule und einer Frau, die ihr Gesicht vor den Flammen an den Fundamenten der ehemaligen Kirche schützt.

  • Tipp für Sie: Fünf Jahre nach der Tragödie wurde 300 Meter vom ursprünglichen Dorf der Grundstein für das neue Lidice Was für Häuser damals hier errichtet wurden, sehen Sie mit eigenen Augen, wenn Sie sich mit dem Führer in das Familienhaus mit der Nummer 116 begeben. Es gehört der Gedenkstätte Lidice und darin ist in authentischen Räumlichkeiten die ständige Ausstellung Wir bauen das neue Lidice untergebracht.

Die Galerie Lidice ganz in der Nähe zeigt Geschenke von Künstlern aus der ganzen Welt an Lidice in einer ständigen Ausstellung mit dem Titel Remember Lidice. Im ersten Stock werden regelmäßig kurzfristige Ausstellungen veranstaltet. Von Mai bis Oktober ist im Marmorsaal der Galerie der aktuelle Jahrgang der Internationalen Kinderausstellung Lidice installiert. Es finden hier auch Kulturveranstaltungen, Konzerte und Theateraufführungen statt.

Zischen dem neuen und dem alten Lidice erstreckt sich der Rosengarten. Die Rosen darin wachsen auf mehr als 24 000 Büschen und symbolisieren die Männer, Frauen und Kinder von Lidice.

  • Interessantes: Im Jahr 2015 erhielt der Garten im Rahmen des Festivals Pelhřimov – Stadt der Rekorde den Titel Rekord des Jahres für die größte Anzahl an Rosenbüschen in einem Garten. Der Weltverband der Rosen-Gesellschaften verlieh ihm im selben Jahr die höchste Auszeichnung „Award of Garden Excellence“, dank dem er einer der bedeutendsten Rosengärten der Welt wurde.

Die Männer von Lidice sowie den angrenzenden Dörfern lebten von der Landwirtschaft, vom Handwerk oder von der Arbeit im nahegelegenen Kladnoer Stahlwerk Poldi und den umliegenden Bergwerken. Von dem einst international bekannten Areal ist heute nicht mehr viel übrig, aber mit der Industrievergangenheit Kladnos können Sie sich trotzdem bekanntmachen. Beginnen Sie im Schloss Kladno, wo Sie erfahren, dass ein Maulwurf die Kohle in der Region Kladno entdeckte, der Zdeněk Miler zur Erschaffung des kleinen Maulwurfs (Krteček) inspirierte. Setzen Sie Ihren Weg fort ins Museum der Türmer, dessen Errichtung in den 50er Jahren mit der starken Industrialisierung der Stadt verbunden war. Um mehr über den Abbau von Kohle in der Region Kladno zu erfahren, begeben Sie sich in das denkmalgeschützte Bergwerk Mayrau. Im hiesigen historischen Freilichtmuseum werden Sie das Gefühl haben, als wären die letzten Arbeiter erst gestern von hier weggegangen.

Pomník dětským obětem války v Lidicích

Kontaktdaten

Adresse:

Tokajická 152, 273 54 Lidice

E-mail:

objednavky@lidice-memorial.cz

Telefon:

+420 312 253 063

Zum Web übergehen

Interessiert sein könnten